>> Home/Aktuell




Herzlich Willkommen in Elz


Die Gemeinde Elz
begrüßt
alle Bürgerinnen und Bürger
sowie alle Gäste auf der
Elzer Internetseite!


#zusammenhalten
#durchhalten
Bleiben Sie gesund!




Die KB 21 freut sich auf das 167. Kirchweihfest

Die Kirmesburschen und Kirmesmädchen 2021

Bildunterschrift

1. Reihe von links nach rechts:
Pfarrer Steffen Henrich, Dominik Sommer, Lea Eufinger, Noah Hennemann, Aimee Korsch, Maurice Pfeiffer, Lea-Maria Mück, Isabelle Reh, Max Burggraf, Jolyn Schlitt, Timo Badstübner, Nina Müller, Jonas Kurz, Julie Zimmer, Louis Schmidt

2. Reihe von links nach rechts:
Florian Fritz, Elise Wagenbach, Francesco Tripoli, Ruben Blättel, Emilia Schmidt, Johannes Heuser, Jonathan Noll, Selina Werthmann, Elias Konhäuser, Annabell Hiller, Pascal Plachetka, Max Fruhner, Hannah Hütter, Tim Janssen, Alessio Cantarella, Leona Nettesheim, Niklas Zimmer

3. Reihe von links nach rechts:
Tom Krelowetz, Lea Poetz, Jonathan Kunz, Sophie Feldewert, Tim Dippe, Leoni Materne, Luisa Ranglack, Louis Schenk, Leonie Scharff, Till Möricke, Jan Baydar, Franziska Leukel, Mauritz Pötz, Laura Hannappel, Jakob Sommer


4. Reihe von links nach rechts:
Clemens Körver, Maximilian Sube, Lisa Müller, Tim Metternich, Paula Becker, Dana Brauer, Leon Bärenfänger

auf dem Gruppenfoto fehlen:
Celina Eberhardt, Semira Gashi, Greta Gölzenleuchter, Sophie Jakobi, Melania Kampa, Lina Mais, Sophie Tippel, Paulina Schmidt, Jan Niklas Schmidt

Elzer feiern Kirchweih
In diesem Jahr wird das Kirchweihfest, wie immer am dritten Wochenende im September vom 18. bis zum 21.09. sein. Gefeiert werden soll, so wie es die Coronaverordnungen zulassen, möglichst nah an unseren altbekannten und liebgewonnenen Traditionen, natürlich mit Bedacht und Vorsicht.
Maßgeblich für das Festgeschehen wird die Einhaltung der 3G-Regel sein. „Geimpfte – genesene und negativ getestete Personen werden Zutritt zum eingezäunten Festgelände erhalten. 1.000 Personen dürfen gleichzeitig auf den Kirmesplatz, Geimpfte und Genesene zählen dabei nicht mit. Über drei Ein- bzw. Ausgänge wird der Zugang nach der Kontrolle der gültigen Zertifikate gewährt. Durch ein vernetztes Zählsystem von Diamond Media Events Veranstaltungstechnik (DMEV) ist die Personenzahl der Platzbesucher jederzeit nachvollziehbar. Verlassen Kirmesgäste das Festgelände dürfen neue nachrücken. An zwei eingerichteten Schnellteststellen, ein Testzelt von DMEV und in der Marienapotheke können Besucher ohne Impfung oder Genesung ein Testzertifikat nach einem negativen Test für den Eintritt erhalten. Ein mitgebrachter Negativtest, der nicht älter als 24 Stunden zurückliegt, hat natürlich ebenso Gültigkeit für den Einlass. Auch Kinder müssen einen Negativtest vorweisen, dabei wird das Testheft der Schulen zum Einlass anerkannt. Aufgrund der hohen Inzidenzwerte besteht in bestimmten Bereichen des Festgeländes und in besonderen Gedränge-Situationen die Pflicht des Tragens einer medizinischen Maske. An den Tischen im Verzehrbereich auf dem ATC-Platz, der von den Kirmesburschen 2021 bewirtschaftet wird, dürfen die Masken natürlich zum Essen und Trinken abgenommen werden. Die Gemeinde Elz behält sich vor, die Einhaltung aller getroffenen Sicherheitsmaßnahmen auch entsprechend durch einen Sicherheitsdienst und das Ordnungsamt zu kontrollieren.
Nachdem am 04. September mit einem Fackelzug, begleitet durch die Elzer Musikanten die Elzer Kirmes angespielt wurde, soll dann am Donnerstag der grüne Kranz für den Kirmesbaum von den Kirmesmädchen gebunden werden. Die Burschen werden derweil mit dem Schälen des langen Baumstammes beschäftigt sein. Am Samstag wird dann der geschmückte Kirmesbaum mit Muskelkraft von 90 Kirmesburschen alter und neuer Jahrgänge, alle müssen negativ getestet sein, gestellt. Alle Veranstaltungen rund um den Kirmesbaum müssen leider unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, um einen Massenandrang zu vermeiden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass nur so den Jungs dieses Baumstellerlebnis geboten werden kann.
Bereits am Samstagnachmittag ab 15.00 Uhr wird das Festgelände für die Kirmesbesucher öffnen. Der Einlass endet um 23.00 Uhr, Dienstag schon um 20.00 Uhr. Am Sonntag öffnet das Festgelände um 11.00 Uhr, Montag und Dienstag macht der Festplatz ab 10.00 Uhr auf. Im Bürgerhaus finden in diesem Jahr keine Kirmesveranstaltungen statt.
Auf dem Rathausplatz und auf der teilweise gesperrten B8 im begrenzten Kirmesbereich werden die Schausteller mit ihren Karussells und Buden stehen und für abwechslungsreichen Spaß bei Jung und Alt sorgen. „Fahrtchip lösen – Einsteigen – Festhalten – die Fahrt beginnt“, wird es da durch die Lautsprecher tönen. Nach über einem Jahr Totalausfall soll es hier wieder so richtig rund laufen, bei den Fahrgeschäften. „Gewinne – Gewinne – Gewinne“, schallt es dann auch aus den Losbuden und mit ein paar Schuss lässt sich an der Schießbude ein bunter Strauß Blumen pflücken. Zuckerwatte, Magenbrot, gebrannte Mandeln und das Lebkuchenherz für den süßen Genuss dürfen da natürlich auch nicht fehlen.
Auf dem Parkplatz des ATC-Oranien sorgen dann die Kirmesburschen 2021 mit ihren Mädchen und zahlreichen Helfern für Getränke und dafür, dass keine Kehle trocken bleiben muss. Hier stehen dann auch ausreichend Tische und Bänke, ein sogenanntes Verzehrareal, wo Speisen und Getränke eingenommen werden können. Für die gute Stimmung mit „Musik vom Band“ sorgt über die gesamten Kirmestage DC Mark mit ausreichend Equipment für den guten Sound und Beleuchtung.
Für das leibliche Wohl wird vor dem Rathaus ein Imbisswagen der Firma Tippelt und gegenüber vor dem ATC-Parkplatz die Imbisshütte mit Anbauzelt der Firma Gottschalk aufgestellt sein. Hinzu kommen noch das Essensangebot der im Festbereich ansässigen Lokale Rats – Mein Fachwerk, Side und Bella Vita.
Am Sonntag beginnt der Tag für die Kirmesburschen und -mädchen begleitet von den Elzer Musikanten dann mit der Totenehrung auf dem alten Friedhof bevor es um 10.00 Uhr zum festlichen Kirmeshochamt in die Kirche geht. Hier treffen sie dann auf den eigentlichen „Star“ der Elzer Kirmes, unser Gotteshaus, das an diesem Tag Geburtstag feiert. Zum 167. Mal begehen wir damit in diesem Jahr das Kirchweihfest.
Nach der Stärkung am Mittagstisch trifft sich die Kirmesgesellschaft dann auch in der Kirche zur Dankandacht wieder. Im Anschluss daran findet der „Faire Kirmesempfang“ bei Bürgermeister Horst Kaiser und Pfarrer Steffen Henrich im Pfarrgarten statt. Hier „fairbinden“ Kirchen- und Zivilgemeinde das sogenannte „Ständchen“ mit der Fairen Woche, unter dem Motto "Zukunft fair gestalten – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit". Dieser Geburtstagskaffee ist in diesem Jahr wieder ausschließlich den Kirmesburschen, deren Mädchen und Eltern mit den Elzer Musikanten vorbehalten. Wir bitten hier um Verständnis und Beachtung! Im Anschluss an den Kirmesempfang geht es mit Blasmusik zum Hirtenplatz, wo der Tanz um den Kirmesbaum stattfindet.
Der Kirmesmontag ist der Tag der Ehemaligen und man trifft sich ab 11.00 Uhr zum Frühschoppen auf dem Festgelände und in den Elzer Gaststätten. Zuvor findet um 10.00 Uhr der Ökumenische Gottesdienst in der Pfarrkirche statt, danach tanzen die Kirmesburschen mit ihren Mädchen um den Baum.
Am Kirmesdienstag steht das „Strohsammeln“ an. Dabei ziehen die Kirmesburschen mit Blasmusik durch Elz und statten den Elzer Einrichtungen und Gaststätten ihren Besuch ab. Von 10.00 bis 18.00 Uhr wird es den beliebten Krammarkt entlang der Rathausstraße geben. Hier bieten unterschiedliche Marktbeschicker ihre Waren zum Verkauf an. Um 16.00 Uhr trifft die Kirmesgesellschaft dann nach dem Marsch durch Elz zur Kirmesübergabe am Rathaus ein. Anschließend geht es zum Kirmesbaum, wo dann der Kirmeshammel durch die „ehrlichste Verlosung der Welt“ den Besitzer wechselt. Die Tombola-Verlosung der Kirmesburschen wird um 18.30 Uhr ebenfalls am Kirmesbaum stattfinden, bevor das Kirmesgeschehen am Abend dann mit dem Rausschmiss der Kirmesburschen vom Kirmesgelände durch die Nachfolger der KB22 endet.

Beflaggen der Häuser zum bevorstehenden Kirchweihfest


Aus Anlass des Kirchweihfestes bitten wir die Bevölkerung unserer Gemeinde, die Häuser festlich zu beflaggen. Wie in all den Vorjahren wird damit auch nach außen der festliche Charakter des Elzer Hochfestes demonstiert.

Auch die Ortseingänge aus allen Richtungen sollen durch reichen Fahnenschmuck die Autofahrer auf das kommende Fest einstimmern und zu einem Besuch der Elzer Kirmes einladen. Der Auftakt für die Kirmessaison wurde bereits mit dem Kirmesanspielen gemacht. Mit dem Hissen der Fahne und einem leckeren Stück Quetschekuchen wird sie dann endgültig eingeläutet. Das Warten auf die bevorstehenden Kirmestage beginnt.

Die Gemeinde Elz bietet Fahnen zum Verkauf an, die von den Bürgern zu einem Preis von 25,- Euro auf der Gemeindekasse erworben werden können.

Dienststunden der Verwaltung und der Gemeindekindergärten an Elzer Kirmes
Wegen der Elzer Kirmes sind die Büros der Gemeindeverwaltung Elz

am Kirmesmontag, 20.09.2021, ganztags und
am Kirmesdienstag, 21.09.2021, ab 12.00 Uhr,

geschlossen.

Die beiden Kindergärten der Gemeinde Elz sind am Kirmesmontag ebenfalls geschlossen!

Wir geben dies hiermit zur allgemeinen Kenntnis mit der Bitte um Beachtung.

Elz, im September 2021
Der Gemeindevorstand
Kaiser, Bürgermeister

Krammarkt am Kirmesdienstag


Auch in diesem Jahr findet wieder der Krammarkt

am Kirmesdienstag, 21. September 2021,
in der Zeit von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr,
in der Rathausstraße, statt.

Das Angebot umfasst Textilien aller Art, Kurzwaren, Stahlwaren, Lederwaren und viele Arten weiterer Gebrauchsgegenstände des täglichen Bedarfs, wie es bei Krammärkten üblich ist.

Elz, im September 2021
Der Gemeindevorstand
Kaiser, Bürgermeister

Personalversammlung bei der Gemeinde Elz

Wegen einer Personalversammlung
sind die Büros der Gemeindeverwaltung Elz sowie der Bauhof
am Dienstag, dem 28.09.2021, ab 12.00 Uhr geschlossen!

Die beiden Kindertagesstätten schließen um 13.00 Uhr.

Wir bitten um Beachtung!

Schwimmbadsaison 2021 endet
Die Gemeinde Elz schließt das Freibad nach einem durchwachsenen Sommer nun mit dem letzten Badetag am Samstag, dem 11. September 2021 für diese Saison. Die wechselhafte Wetterlage und vorausgesagte Nachttemperaturen um die 10 Grad Celsius sowie die damit verbundene Zuheizung des Wassers auf angenehme Badetemperaturen sind leider nicht länger tragbar. Deshalb beenden wir nach einem Spätstart im Juni durch Corona die diesjährige Schwimmbadsaison Mitte September, um die Betriebskosten sowie Strom und Gas zu sparen.
Trotz aller Corona-Beschränkungen können wir den Ablauf der Schwimmbadsaison 2021 wieder als erfolgreich ansehen. Unser unkompliziertes Einlasssystem über die Chipausgabe mit Registrierung hat sich wieder als eine sehr gute und einfache Lösung für einen Badebesuch erwiesen. Das haben auch viele Badegäste an heißen und schönen Sommertagen aus nah und fern geschätzt: Ein anspruchsloser Zutritt, ohne Buchung und Wartezeit, der auch mal ein spontanes Schwimmvergnügen zuließ. Darauf sind wir mit Fug und Recht auch stolz!
Anders sieht es jedoch bei den Besucherzahlen aus. Diese waren in dieser Badesaison durch die wechselhafte Witterung so mau, wie nie. Nur rund 19.000 Badegäste (20.000 Badegäste in 2020) konnten gezählt werden. Das sind nun schon das zweite Jahr in Folge weniger als die Hälfte der Besucherzahlen, die wir in guten Sommern ohne Corona verzeichnen. Schade!
Wollte man doch mit dem kostenlosen Ferienpass für Kinder die entbehrungsreiche Coronazeit wieder etwas gut machen, so fielen die Sommerferien über weite Teile hinweg buchstäblich ins kühle Nass. Nur die Hardcoreschwimmer, die täglich jedem Wetter trotzten, kamen auf ihre Kosten und konnten im Becken bequem ihre Bahnen ziehen. Aber auf das Wetter haben wir keinen Einfluss und so müssen wir auf eine bessere Badesaison 2022 hoffen.
Unser Dank gilt dem ganzen Team vom Bäderbetrieb Andreas Gravelius: Dem Kassenpersonal am Einlass, dem Reinigungspersonal, das für die Sauberkeit verantwortlich war, dem Kioskpersonal, das Speis, Trank und Eis bot und natürlich dem Schwimmbadpersonal rund um den Schwimmmeister Peter Schütz, das für Ordnung und Sicherheit im und um das Becken sorgte. Ein weiteres herzliches Dankeschön geht an die Mitglieder der DLRG Elz, die den Bademeister mit vielen Arbeitsstunden unterstützt haben und einer ganzen Reihe von Kindern das Schwimmen in Kursen erlernen konnten. Den Nachwuchs, den wir im kommenden Jahr sehnlich erwarten.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr bei hoffentlich schönem und sonnigem Wetter zur Badesaison 2022!

Geänderte Schnelltestmöglichkeiten in Elz

Das Testteam der „Neuen Apotheke“ verlegt ab sofort die Bürgertestungen vom Bürgerhausfoyer in die Räumlichkeiten der Apotheke. Während der Öffnungszeiten können Bürger*innen sich von montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 Uhr dort testen lassen. Montags und mittwochs von 7.45 bis 9.15 Uhr bleibt jedoch das Angebot der Schnelltests im Bürgerhausfoyer vorranging für die Testung der Kitakinder bestehen!
Mit Beginn der Sommerferien finden im Bürgerhaus keine Testungen mehr statt. Unter Umständen werden die Testungen im Bürgerhaus nach den Sommerferien wieder aufgenommen!

Ein weiteres Testangebot finden Sie auf dem REWE-Parkplatz. Hier bietet Eric Schröder mit seinem Unternehmen Diamond Media Events Schnelltests für Jedermann montags bis freitags von 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr, samstags von 9.00 bis 12.00 und 14.00 bis 18.00 Uhr und sonntags von 9.00 bis 15.00 Uhr an.

Rathaus-Öffnung vorrangig mit Termin!
Auch das Elzer Rathaus geht den Öffnungsschritt

Mit sinkenden Fallzahlen und Inzidenzen kehrt wieder das Leben zurück! Die Belebung der Wirtschaft mit der Öffnung der Geschäfte und Gaststätten hat bereits begonnen und wird mit Vorsicht und Bedacht von den Menschen auch wahrgenommen. Diesen Öffnungsschritten will die Gemeindeverwaltung Elz folgen und öffnet unter Einhaltung der Hygieneregeln und mit Maskenpflicht ab dem 28. Juni wieder die Türen für den Publikumsverkehr.
Kleinere Anliegen der Bürgerinnen und Bürger können so unbürokratisch und auch wieder spontan erledigt werden. Mit den guten Erfahrungen der Terminvereinbarungen aus den vergangenen Monaten will die Gemeindeverwaltung jedoch grundsätzlich an dieser telefonischen Zeitfensterbuchung festhalten. Feste Termine verhindern Wartezeiten und die Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter können sich auf das jeweilige Anliegen der Kundschaft einstellen und vorbereiten. Terminvereinbarungen sind ausdrücklich beim Standesamt, Sozialamt und Gewerbeamt und zur Beratung in Rentenangelegenheiten geboten. Auch der Termin im Einwohnermeldeamt zu bestimmten Vorgängen bleibt weiterhin bestehen. Da die Mitarbeiter des Bauamtes aufgrund der vielen Baumaßnahmen in Elz nicht immer im Rathaus präsent sind, ist auch hier eine Terminvereinbarung zwingend notwendig. Auch der Bürgermeister ist nach vorheriger Terminabstimmung für ein Bürgergespräch offen.
Wir bitten daher alle Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass fest verabredete Termine bevorzugt bearbeitet werden!
Hier nochmal die Übersicht, für welches Anliegen Sie besser einen Termin benötigen:


Bearbeitung von Bürgeranliegen ohne
Termin
nur mit
Termin!
Bürgermeister: Tel: 06431 9575-10   X
Hauptamt: Tel: 06431 9575-22 oder -23 X  
Amt für Finanzen: Tel: 06431 9575-45 oder -46 X  
Kasse: Tel: 06431 9575-40 oder -41 X  
Bauamt: Tel: 06431 9575-50 oder -51 oder -52   X
Ordnungsamt: Tel: 06431 9575-30 oder -31 oder -33 X  
Standesamt: Tel: 06431 9575-38   X
Sozialamt: Tel: 06431 9575-32   X
Rentenberatung: Tel: 06431 9575-33 oder -38   X
Gewerbeamt: Tel: 06431 9575-32   X
Einwohnermeldeamt: Tel: 06431 9575-35 oder -36 oder -37  
Beantwortung von allgemeinen Fragen und Terminvereinbarung X  
Meldebestätigungen
(Meldebescheinigung, Wohnortnachweise, Lebensbescheinigungen, Steueridentifikationsnummer, Haushaltsbescheinigungen, Bestätigungen für den Führerschein)
X  
Abholung von Ausweisdokumenten
(Personalausweise, Reisepässe und Kinderreisepässe)
X  
Änderung von Daten auf Ihren Ausweisdokumenten
(Adressänderungen – Keine Meldevorgänge! Änderungen an der eID-Funktion)
X  
Ausgabe von Formularen
(Bsp. Wohnungsgeberbestätigung, Untersuchungsberechtigungsscheine)
X  
Entgegennahme von Fundsachen X  
Bezahlung von Ordnungswidrigkeiten X  
Benutzung des Fotoautomaten X  
Meldevorgänge
(Anmeldung, Ummeldung, Abmeldung)
  X
Beantragungen von Ausweisdokumenten
(Personalausweise, Reisepässe, Kinderreisepässe, vorläufige Ausweisdokumente)
  X
Angelegenheiten zum Thema Einbürgerung
(Ausgabe Antragsformulare, Antragsentgegennahme und Anzeige von Änderungen)
  X
Kirchenaustritte   X
Beglaubigung von Kopien und Unterschriften   X
Abholung von Fundsachen   X
Beantragung von polizeilichen Führungszeugnissen und Auszügen aus dem Gewerbezentralregister   X

 


Kommunalwahl-Ergebnisse

Kommunalwahl-Ergebnisse direkt im Internet verfolgen


Die Gemeinde Elz bietet allen Interessierten die Möglichkeit, die Gemeindewahlergebnisse am Wahlabend und an den folgenden Tagen direkt zu verfolgen.
Über den nachfolgenden Link gelangt man direkt zu den Ergebnissen: Wahlergebnisse

Übrigens: Sie finden hier nicht nur die Ergebnisse von Elz sondern auch die Ergebnisse der Kreistagswahlen und die Ergebnisse sämtlicher Gemeinden des Landkreises.

Thomas Emmel, Gemeindewahlleiter

Termine beim Elzer Ortsgericht wieder möglich

Ab dem 25. Mai 2020 können wieder persönliche Termine beim Elzer Ortsgericht vereinbart werden. Unsere Ortsgerichtsvorsteherin Margot Eufinger in der Hofmannstraße 14 bittet hierzu um Terminabsprachen unter der Telefonnummer 06431 52538.

Auch der Besuch beim Elzer Ortsgericht bedarf der allgemeingültigen Hygienemaßnahmen gegen die Corona-Pandemie: Händedesinfektion und das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.

Wir bitten um Beachtung!

Corona-Erfahrungsbericht!

Ein Elzer berichtet von seiner schweren Erkrankung am Corona-Virus
Seit vielen Wochen erscheint in der täglichen Statistik des Landkreises zur Corona-Virus-Infektion immer ein Elzer, der offiziell als infiziert geführt wird.
Inzwischen ist er aber Gott sei Dank genesen und hat sich bereit erklärt seine Geschichte zu erzählen. Es handelt sich um Michael Mohler, der mit Freunden in Kappl im Paznauntal wie seit vielen Jahren zum Skifahren war, und zuhause angekommen feststellen musste, dass er sich infiziert hatte. Auch drei seiner Freunde wurden positiv getestet, allerdings hat es sie aber erfreulicherweise nicht so hart getroffen wie ihn, und sie haben die Infektion relativ gut und schnell überstanden.
In mehreren Gesprächen mit ihm habe ich ihn gebeten über seine Corona-Erkrankung zu berichten, damit alle diejenigen, die die aktuellen Maßnahmen für übertrieben halten sehen können, wie es jemanden ergehen kann, der augenscheinlich gesund war und nie und nimmer mit einem solch massiven Krankheitsverlauf gerechnet hätte. Wir alle sollten Respekt vor diesem Virus haben und uns an die Vorgaben und Hygienebestimmungen halten, dann sollten wir mit dieser Pandemie gut klar kommen, auch wenn man eine Infektion mit diesem heimtückischen Virus niemals ausschließen kann.
Das erleichtert auch uns, der Gemeindeverwaltung und insbesondere dem Ordnungsamt den Umgang mit der Pandemie, denn schließlich sind wir für die Überwachung der Vorgaben verantwortlich.

Bildunterschrift: Michael Mohler, immer sportlich, beim TTC Elz in vollem Einsatz! (Foto von Uli Hadaschick)

Mit den besten Wünschen für Sie alle gesund zu bleiben,
Ihr Bürgermeister
Horst Kaiser

 



Hildegard Musil stellt Bilder aus
Zum zweiten Mal stellt Hildegard Musil nun ihre Werke in den Glasvitrinen des Elzer Rathausfoyers aus. Mittlerweile sind zahlreiche neue Bilder aus Pastellkreide entstanden, die es lohnt einmal auszustellen und der Öffentlichkeit zu zeigen. Zu bewundern sind die aktuellen Bilder während der Öffnungszeiten des Rathauses.
Den Anfang Ihrer Malkunst machte Hildegard Musil in Acryl, wechselte dann aber zur Pastellkreide. Einen Kreidekasten hatte sie mal zum 60. Geburtstag geschenkt bekommen, doch der kam erst fünf Jahre später zum Einsatz. Ein Volkhochschulkurs mit dem Titel „Malen mit Pastellkreide“ brachte sie auf den Geschmack dieser Maltechnik. Seitdem ist sie angesteckt vom Malen mit Pastellkreide und besucht zweimal im Jahr den VHS-Kurs unter der Leitung von Wolfgang Kissel.
Zuhause malt die rüstige Rentnerin, wann es ihr die Zeit erlaubt. „Dieses Hobby ist ein schöner Ausgleich und lenkt von den Alltagssorgen ab“, sagt sie. Ein paar Exponate konnte die rüstige Künstlerin auch schon verkaufen. Werfen Sie doch einfach mal einen Blick in die Rathausvitrinen, vielleicht lacht Sie ja ein leuchtend buntes Werk besonders an.

 Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Hilfe