>> Home/Aktuell >> Aktuelles




Freilichttheater des theater am bach auf der Neumühle
Theater am bach präsentiert „Les Misérables“
Der Vorverkauf hat begonnen
Die Spannung steigt. In vier Wochen ist die Premiere von Victor Hugos „Les Misérables“, präsentiert vom theater am bach. Die Proben befinden sich in der heißen Phase. Die Darsteller fiebern dem großen Ereignis entgegen.
Die künstlerische Leiterin Genia Gütter hat sich diesen großartigen Stoff angenommen und die dramaturgische Fassung geschrieben. Mit über 40 Einzelrollen, mit Darstellern im Alter zwischen 6 und 66 Jahren, mit historisierenden Kostümen und mit einer Vielzahl von Statisten werden die Zuschauer auf der Elzer Neumühle auf eine Zeitreise ins Jahr 1832 mitgenommen. Die Zuschauer können sich auf spannungsgeladene Handlungen, große Massenszenen, aufregende Kampfchoreografien, aber auch auf Liebesszenen, Nachdenklichkeit und Tiefe freuen. Und natürlich dürfen die Komik und der Klamauk nicht zu kurz kommen. Also das pralle Leben in all seinen Facetten.
Zum Inhalt
Frankreich zurzeit der bürgerlichen Revolutionen (1832 – 1848): Der junge Tagelöhner Jean Valjean stiehlt aus Verzweiflung einen Laib Brot, um seine Neffen und Nichten vorm Hungertod zu bewahren. Für diese Tat wird er für fünf Jahre Zwangsarbeit verurteilt, durch zwei Fluchtversuche noch erhöht. Nach über zehn Jahren wird Valjean aus dem Gefängnis entlassen. Zuerst durch Wut und Rachsucht geprägt, erfährt er schnell, dass auch er die Wahl hat zwischen Gut und Böse. Und er versucht sich, diesem Guten zu verschreiben. Aber das wird ihm nicht leicht gemacht, da ihn immer wieder in Gestalt des ehemaligen Gefängniswärters Javert und dem Schankwirt Thenardier die Schatten der Vergangenheit einholen. Verzweifelt bemüht er sich, das Kind einer Unglücklichen zu retten und selbst seinen Frieden mit der Welt zu machen. Dieser Weg der Suche führt ihn durch die Wirren der revolutionären Zeit. Er begegnet jungen idealistischen Studenten, Gaunern und Beutelschneidern, Prostituierten und Bürgerlichen, erlebt immer wieder Flucht und Verzweiflung. Aber zugleich darf er erfahren, was das höchste Gut im menschlichen Dasein ist: Dieser Verzweifelte findet die reine und tiefe Liebe.
„Les Miserables“ oder „Die Elenden“ ist das große epische Werk des französischen Romanciers Victor Hugo, dem es gelungen ist, ein pralles und lebensvolles Bild seiner Zeit zu schaffen mit all ihren Ungerechtigkeiten und Härten. Zugleich aber gelang ihm in diesem Roman ein großartiges Plädoyer für Gerechtigkeit, Freiheit und Liebe. Damit ist dieses Stück ebenso modern wie zeitlos und sagt auch dem Menschen des 21. Jahrhunderts noch etwas.
Es handelt sich bisher um das größte Projekt des tab. Zum ersten Mal findet ein bei diesem Stück das Zusammenspiel der Erwachsenen mit den Darstellern der jungen bühne statt.
Der Vorverkauf für die Aufführungen auf der Neumühle in Elz haben begonnen. Das Freilichttheater wird gespielt samstags, 6. und 13. Juli, 19.30 Uhr, sonntags, 7. und 14. Juli, 17.30 Uhr sowie Mittwoch, 10. Juli und Freitag, 12. Juli um 19.30 Uhr.
Karten gibt es im Vorverkauf zu 15 Euro bei Buch und Tee, Elz, Galerie auf der Treppe, Limburg, Büro- und Schulbedarf Dutell, Hadamar, in der Ticketzentrale Limburg sowie am Kartentelefon unter 06431 941766. An der Abendkasse kosten die Karten 18 Euro.

8. Wutzkopp-Festival im Elz





















 Grußwort der Gemeinde

Internationale Musik beim Wutzkopp Festival

Bereits zum achten Mal findet im Juli das Wutzkopp Festival im Elzer Schwimmbad da. In diesem Jahr können sich die Besucher auf internationale Klänge aus Mexiko freuen.
Das Wutzkopp Festival hat einen festen Termin im Elzer Veranstaltungskalender. Jedes Jahr am dritten Samstag im Juli feiern hunderte Besucher ein Rock- und Pop-Festival im Elzer Schwimmbad. Jung und Alt kommen zusammen, um schöne Stunden zu verleben. Dieses Jahr steigt das Festival am 20. Juli ab 16 Uhr.
Das Besondere an diesem Festival von Anfang an ist das ehrenamtliche Engagement von vier Elzer Vereinen, welches hinter diesem Event steht. Die Veranstalter sind wie im ersten Jahr das DRK, die DLRG, die Feuerwehr sowie die Elzer Musikanten. Auch in diesem Jahr wollen sie an den Erfolg der letzten Jahre anknüpfen. Die Organisatoren haben ein sehr abwechslungsreiches musikalisches Programm zusammengestellt. Rock und Pop aus den verschiedenen Jahrzehnten ergeben eine bunte Mischung an musikalischen Stilrichtungen, welche auf der Bühne präsentiert werden. Das Besondere in diesem Jahr ist, dass das Festival international sein wird. Eine weite Reise legen Zambo Prieto zurück, welche aus Mexiko kommen. Die Band mit afrikanischen Wurzeln definiert ihre Musik als „Urban Latin Beat“. Die Band gibt es seit 2011 und sie präsentieren eine Mischung aus Rumba, Reggae, Salsa und Samba. Sie werden das richtige Sommerfeeling mit ihren Klängen mit nach Elz bringen.
Mit dabei sind in diesem Jahr auch die Elzkrainer, eine Formation aus der Gemeinde, die bekannte Rocklieder aus den Charts in einem ganzen eigenen Stil mit Blasinstrumenten interpretieren. Hits aus den 80er Jahren, die zum Mittanzen anregen, haben Flying Horses aus dem Rhein-Main-Gebiet mit im Gepäck. Da wird es sicher auch den einen oder anderen Hit geben, der zum Mitsingen einlädt.
„King´s Club“ ist eine neue Top-Band aus der Region und ist ein neuer Stern am regionalen Live-Musik-Himmel. Die Band um die amerikanische Sängerin Diane King zelebriert fulminant und virtuos eine exquisite Auswahl an Blues, Soul und Rock. Bekannte wie unbekanntere Songs von Tina Turner, Aretha Franklin, Joss Stone, Beth Hart/Joe Bonamassa werden hautnah und in eigener Interpretion auf die Bühne gebracht.

 



Mühlensommer - Musikalischer Frühschoppen in Elz
Die Offheimer Jazz-Bären auf der Schwanenmühle
Nach der Veranstaltung „Singen am Erlenbach“ lädt der Kulturkreis Elzer Bürgerhaus e.V. im Rahmen des Elzer Mühlensommers, auf die idyllisch gelegene Schwanenmühle der Familie Sinning (Offheimer Straße 17) zum musikalischen Frühschoppen nach Elz ein:
Sonntag, 28. Juli 2019, Beginn 11 Uhr
Der Eintritt beträgt 3 Euro (Kinder bis 14 Jahre sind frei)
Mit unterhaltsamer Jazz- und Swingmusik sorgen die Offheimer Jazz-Bären mit ihrem aktuellen Programm „Let`s fly down“ wieder für gute Stimmung und einen unterhaltsamen Frühschoppen.
Egal ob Jazzfrüh- oder Spätschoppen im Biergarten, bei Familien- und Vereinsfeiern oder zu feierlichen Anlässen - die Offheimer Jazz-Bären stehen Ihnen gerne mit ihrem Dixieland- Sound und einer ordentlichen Portion hessischer Lebensfreude zur Verfügung.
Die familiären Jazz-Bären sind die Stammbesetzung der „Jazz Freunde Offheim“, die regelmäßig in der Gaststätte „Zur Turnhalle Offheim“ Jazzveranstaltungen mit befreundeten Jazz Bands aus Deutschland, Frankreich, USA und England veranstalten.
Für den fetzigen Dixieland Sound sorgen Hermann Weimer (Klarinette, Saxophon), sein Sohn Markus (Schlagzeug, Gesang), sein Neffe Tobias Storck (Kontrabass, Sousaphon, Gesang) sowie Gereon Brenk (Banjo) und Michael Storck (Piano, Waschbrett, Gesang).
Für das leibliche Wohl sorgen wieder die vielen Helfer des Kulturkreises in schöner klassischer „Frühschoppen-Atmosphäre“ mit Bier und Wein und vielen Leckereien. Ein reichhaltiges Kuchenbüfett rundet das kulinarische Angebot ab.
An die Elzer Besucher der Veranstaltung ergeht die Bitte, ihre Autos nach Möglichkeit zu Hause zu lassen und die Schwanenmühle fußläufig zu erreichen.

Vortrag: Sicheres Bezahlen im Alter
Bei Onlinegeschäften auf der sicheren Seite
Mal eben schnell das neue Lieblingsteil in den Warenkorb legen, Kontodaten angeben und fertig! Wie schön und schnell das Einkaufen im Internet funktioniert begeistert viele. Aber wie sicher ist das Bezahlen im Internet eigentlich? Zahle ich am besten per Kreditkarte, per Sparkassenkarte, per Direktüberweisung oder mit einem Bezahlsystem? Wie sicher sind meine Daten, wenn ich per Kreditkarte im Supermarkt, bei der Tankstelle oder beim Einzelhändler im In- und Ausland bezahle? Bezahle ich dann doch lieber mit Bargeld? Wo und wie beschaffe ich mir Bargeld? Wie sicher ist das? Brauchen wir Bargeld überhaupt noch? Der Vortragsreferent, Thomas Rohr des Beratungsdienstes Geld und Haushalt der S-Finanzgruppe ist mit diesem Thema in ganz Südwestdeutschland, von Koblenz bis Lörrach und von Saarbrücken bis Ulm unterwegs. Als profunder Kenner der Materie versteht er es, den Zuhörern selbst schwierigste Sachverhalte anschaulich zu erklären.

Der Vorstand des Kreisseniorenbeirates Limburg Weilburg konnte den Referenten für den Vortrag im St Josefshaus Elz- gewinnen.
Zusammen mit dem Bürgermeister Horst Kaiser laden wir sie zum Vortrag
Bei Onlinegeschäften auf der sicheren Seite mit dem Schwerpunkt Sicheres Bezahlen im Alter
Datum: Donnerstag 1. August 2019
Ort: Gemeinde Elz St. Josefshaus Gräbenstraße 22 65604 Elz
Beginn: 16.00 Uhr Ende ca. 17.45 Uhr ein.

„Elz-Krainer“ beim Jubiläums-Weinfest
175 Jahre Sängervereinigung „Germania“ und drei Jahrzehnte Weinfest: Da kann man schon von Tradition sprechen. Die Sängervereinigung „Germania“ Elz mit Männerchor und gemischter Chor „Salto Vocale“ blickt mit Stolz auf die langjährige Geschichte zurück und lädt von Freitag bis Sonntag, 2. bis 4. August, zu seinem beliebten Weinfest in den Anlagen ein.
Im Jubiläumsjahr haben die Organisatoren nach ihren Angaben „außergewöhnliche Weine von Spitzenwinzern“ bestellt. Dazu zählen unter anderem Goldriesling, Elbling und grüner Veltliner. Es werden Weine von fünf Winzern aus fünf verschiedenen Anbaugebieten angeboten. Alle Winzer haben bereits Auszeichnungen erhalten und gehören unter anderem zu den VDP-Prädikatsweingütern. Volkstümliche Preise will die „Germania“ auch anbieten, zum Beispiel einen Schoppenwein schon für 1,50 Euro. Wie immer beim Weinfest der „Germania“ stehen auch alle anderen Getränke von Bier über Cola und Mineralwasser bis zum Sekt auf der Getränkekarte. Die bekannt gute Küche mit Hausmannskost wird ebenfalls nicht fehlen, ebenso die an zwei Abenden Freitag und Samstag angesagte musikalische Unterhaltung. Zum Sängerfrühschoppen am Sonntag gibt es Chorgesang mit einigen Gastchören und zur Überraschung die „Elz-Krainer“. Diese Musiker haben in jüngster Zeit einen hohen Beliebtheitsgrad erreicht und können für Party-Stimmung sorgen.

Bildtext:
Die „Elz-Krainer“ verstärken sich bei besonderen Anlässen auch schon mal mit Bürgermeister Horst Kaiser am Akkordeon
Foto: Lormann

Kult(o)ur nach Frankfurt am Main - ausgebuch! - Warteliste!
Motto: verschiedene Ansichten von Frankfurt
Erleben Sie das neue Stadtviertel im Herzen der Mainmetropole.

Tauchen Sie ein in die neue Frankfurter Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und malerischen Perspektiven! 35 Häuser, davon 15 originalgetreue Rekonstruktionen und 20 Neubauten, bilden das lebendige neue Stadtviertel zwischen Dom und Römer. Rund 60 Wohnungen, über 30 Geschäfte, Restaurants, Cafés und Museen bieten viel Raum zum Entspannen, Genießen und Entdecken.

Wir laden alle Interessierte, Mitglieder, Freunde und Bekannte ein, die neue Altstadt in Frankfurt bei unserer diesjährigen Kult(o)ur kennenzulernen. Los geht´s um 8.30 Uhr. Unterwegs gibt es natürlich wieder das bekannte Kulturkreis-Frühstück (Weck und Worscht).
Um 10.30 Uhr starten wir mit der Führung durch die Frankfurter „Neue Altstadt“. Nach dieser Führung besuchen wir die Kleinmarkthalle, dann ist Zeit zur freien Verfügung. Shoppen auf der Zeil oder die Besichtigung der Liebfrauenkirche auf dem Weg zur Kleinmarkthalle – entscheiden Sie selbst!
Wir treffen uns wieder an der Kleinmarkthalle – und gehen dann gemeinsam zum Maintower und besuchen die Aussichtsplattform auf dem höchsten Frankfurter Bürohaus (Ansicht Frankfurt von oben)
Um 14.30 Uhr gemeinsamer Gang zum Eisernen Steg. Ab 15.00 Uhr findet eine 50minütige Schiffstour auf dem Main statt (Ansicht Frankfurt vom Wasser aus). Die Fahrt führt vom Eisernen Steg - Richtung Griesheim und zurück.
Gemeinsamer Ausklang – Abendessen in einem alteingesessenen Frankfurter Apfelweinlokal
(Änderungen vorbehalten)

Termin: Samstag, 17.08.2019
Abfahrt: 8.30 Uhr, Bushaltestelle Elz Mitte (am Rathaus)
Kosten: 39 Euro (inkl. Busfahrt, Frühstück, Stadtführung, Aussichtsplattform und Schiffstour auf dem Main)
Rückfahrt: ca. 19 Uhr (Ankunft in Elz ca. 20.30 Uhr)
Anmeldung bis spätestens 17.07.2019

Wir hoffen, Sie haben Interesse an unserer Kult-Tour - wir freuen uns über Ihre Anmeldung! Weitere Infos gibt es über das Büro der Geschäftsführung Kulturkreis/Frau Braun-Wotrubez im Rathaus Elz unter 06431/9575-12.

 Startseite Kontakt Impressum Datenschutz Hilfe