Herzlich Willkommen in Elz

 
 
Die Gemeinde Elz
wünscht allen Gästen
der Elzer Internetseite

noch ein paar schöne
Spätsommertage!

 



 

Die Elzer Kirmes 2017
 



Grußwort der Gemeinde
Grußwort des Pfarrers
Grußwort der Kirmesburschen
Kirmesprogramm
Lageplan

Die Kirmesburschen und Kirmesmädchen 2017 freuen sich auf die Elzer Kirmes
am 3. Wochenende im September!

Bildunterschrift:

Letzte Reihe von links nach rechts:
Maximilian Jorda & Lisa Eppstein, Leopold Grunwald & Tabea Erll, Hendrik Brötz & Pia Siegel, Joshua Müller & Celine Krüger, Matthea Weidner & Joël Schäfer, Luisa Ferdinand & Dominik Wenig, Joana Lange & Felix Eufinger, Darleen Laszlo & Paul Klinkhammer

Mittlere Reihe von links nach rechts:
Maximilian Pötz & Johanna Blättel, Leon Ebel & Leonie Weckmann, Raphael Wahl & Lisa Monno, Moritz Schäfer & Jessica Löhr, Selina Weidenfeller & Philipp Röder, Alina Schmidt & Anton Wingenbach, Michelle Swoboda & Nicola Becker, Sophie Möller & Leopold Eufinger

Erste Reihe von links nach rechts:
Joachim Heuser & Dana Schmidt, Johannes Kramer & Jana Schäfer, Robert Weber & Francesca Novelli, Carla Scharbach & Andreas Kraftschik, Katja Haney & Fabian Mohler, Annika Zimmer & Niklas Eidt, Luna Funk & Daniel Mari

Es fehlen: Julia Schumann & Manuel Merz

Die Elzer Freibadsaison 2017 ist eröffnet!

In diesem Jahr steht die Elzer Freibadsaison unter einem ganz besonderen Stern, denn das Schwimmbad begeht seinen 50. Geburtstag! Groß gefeiert wird dieses Schwimmbadjubiläum im Rahmen des Wutzkopp-Festivals vom 14. bis 16. Juli 2017.
Doch zunächst wurde die Badesaison am Samstag, den 13. Mai bei freiem Eintritt eröffnet. Eine Woche später, am Samstag, dem 20. Mai wird der 3. Triathlon für Jedermann im Elzer Schwimmbad stattfindet!

 

 


Neue Bilder-Ausstellung in Rathausvitrinen
 Hildegard Musil stellt ihre Werke in den Glasvitrinen des Elzer Rathausfoyers aus. Zum Malen kam die Elzerin sprichwörtlich wie die Mutter zum Kind. Ihr Hobby begann vor Jahren zunächst mit ein paar Bildern in Acryl. Von ihrem Talent wissend, bekam sie von Freunden zum 60. Geburtstag einen Pastellkreidekasten geschenkt. Dieser schlummerte aber dann für fünf weitere Jahre im Verborgenen, weil Hildegard Musil damit nichts richtig anzufangen wusste. Doch zufällig fand sie dann ein Kursangebot „Malen mit Pastellkreide“ der VHS. Mit ihrem in Vergessenheit geratenen Kreidekasten besuchte sie diesen Malkurs und fand gleich Gefallen an dieser Technik. Seit dem ist sie angesteckt vom Malen mit Pastellkreide und besucht zweimal im Jahr den VHS-Kurs unter der Leitung von Wolfgang Kissel. Zuhause malt die rüstige Rentnerin, wann es ihr die Zeit erlaubt. „Dieses Hobby ist ein schöner Ausgleich zum Alltag“, sagt sie. Mittlerweile sind schon zahlreiche Bilder entstanden, so dass es sich für eine kleine Ausstellung lohnt. Ein paar Exponate konnte die noch junge Künstlerin bereits auch schon verkaufen. Während der Öffnungszeiten des Rathauses kann sich der Betrachter der Bilder gerne mal einen ersten Eindruck von der Malkunst von Hildegard Musil machen. Schauen Sie doch mal rein und werfen einen Blick in die Glasvitrinen!